Valentinsherzen

2018_Valentin

Wer auf die Schnelle doch noch eine kleine, nette Valentinstagüberraschung vorbereiten will, der kann mit diesen Herzen nichts falsch machen. Die Vorlage für den Serviettenhalter, das Täschchen und die Teelichtunterlage gibt’s hier kostenlos. Einfach ausdrucken und auf das gewünschte Papier übertragen. Das Herztäschchen ist aus einem roten Origamiblatt der Größe 16 x 16 cm gefaltet und dann zusammen geklebt. Das Papier wird von beiden Seiten jeweils zur Hälfte gefaltet und wieder geöffnet. Anschließend wird es in beide Richtungen diagonal gefaltet. Auch diese Faltungen wieder öffnen. Das Blatt nun noch einmal zur Hälfte falten, so dass die langen, offenen Seiten oben liegen. Die rechte und linke untere Ecke werden nun so nach innen gedrückt, dass ein auf dem Kopf stehendes Dreieck entsteht. (Zur Orientierung: bis Schritt 4 folgen, das Dreieck dann umdrehen.) Nun das Herz von der Vorlage auf das Origamipapier legen und die Herzform ausschneiden. Auf beiden Seiten die nach innen gelegte Schicht mit etwas Kleber fixieren. Dabei einen kleinen Streifen Papier als Henkel mit einkleben. Ein Pralinchen oder falls nicht vorhanden einen kleinen lieben Gruß hineinstecken und schon ist die Deko fertig.

55 Jahre deutsch-französischer Freundschaftsvertrag

P1255387

Eine Cookiebackmischung im Glas: erhalten vom französischen Brieffreund, der zur Zeit auf Korsika lebt und arbeitet.

 

 

 

Vasen

2018_Lackvasen1

Manchmal hilft der Zufall, wenn man auf der Suche nach einer neuen Idee für den eigenen Blog ist. In der Freitagssendung des Magazins Volle Kanne stellte Florist Michael Frings mit Ölfarbe gestaltete Gläser vor. Die Idee gefiel mir, aber ich habe aktuell absolut keine Farbreste zur Verfügung. Mit Nagellacken sieht das anders aus. Egal wie ich mich bemühe, da stehen immer irgendwelche halb vollen Fläschchen im Bad herum. Warum diese also nicht verwenden, um kleine Gläser oder Flaschen so zu verzieren wie Frings es vorgeschlagen hatte.

2018_Lackvasen4

Wie auf dem Foto zu sehen, eignen sich die unterschiedlichsten Gläser und Flaschen, um mit Nagellack verziert zu werden. Vorteil: man kann preiswerte gesammelte Gläser verwenden und verarbeitet außerdem die Reste vom Nagellack. Bei dieser Gelegenheit habe ich aber auch gleich noch ein paar Reste an Window-Color aufgebraucht. Das bauchige Glas war zu einer früheren Gelegenheit mit roter Window-Color eingetupft worden. Dunkelroter Nagellack haftet darauf genau so gut wie auf der Glasfläche direkt. Die grüne Flasche ist mit orange-farbener und gelber Window-Color verziert. Hier ist der Vorteil, dass die Farben etwas dezenter wirken und später auch wieder entfernt werden können. Dafür muss die Flasche nur kurze Zeit in warmem Wasser einweichen. Anschließend kann man die Farbe wie einen Film abziehen.

2018_Lackvasen5

Gläser mit großen Öffnungen stellt man am besten auf eine Papprolle. So kann die Farbe abtropfen, ohne dass das Glas im Lack steht. Gefäße mit engeren Öffnungen stellt man kopfüber auf die gewählte Unterlage. Ich hatte zwei alte Werbebriefe übereinander gelegt. Am Rand des Bodens gießt man den Lack dann direkt aus der Flasche, so dass er am Glas in Streifen herunterläuft. Wie dicht die Streifen laufen sollen, entscheidet die Menge des gegossenen Lacks. Wenn Lack oder Window Color getrocknet sind entfernt man die überstehenden Nasen oder den klebenden Papierrand am besten mit einem Cutter.

2018_Lackvasen3

Wenn das mal nicht so gut gelingt, kann man den Flaschen- oder Glashals mit einem kleinen Bändchen schmücken.
Dank der preiswerten Resteverwendung kann man super schnell und super einfach eine passende Vase in fast jeder beliebigen Farbe herstellen. Wird diese nicht mehr benötigt, wandert sie einfach in den Altglascontainer.

2018_Lackvasen2

Bei Nagellack mag ich es im Berufsalltag lieber dezent. Daher sind meine Vasen, allerdings sehr gut zu den Creme- und Mokkatönen des Wohnzimmers passend, überwiegend in beige, altrosa oder steinfarben gehalten. Außerdem habe ich noch einen kleinen Teelichthalter mit dem Lack verziert. Er passt nun perfekt zur Vase und ergibt somit eine wunderschöne Tischdekoration.

Also ran an die Nagellackreserven, Gläser gereinigt, Unterlage bereit gelegt und dann geht’s los. Für einen bestimmten Anlass oder eine bestimmte Farbe, die eventuell nicht ins persönliche Nagellackfarbschema passt, könnte man bei Bedarf sogar ein oder zwei Fläschchen extra kaufen. Das wird sicherlich immer noch preiswerter sein als gekaufte Vasen oder Teelichter und ergibt außerdem noch sehr individuell gestaltete Objekte.

 

 

 

 

Wünsche

2017_Christmas2

Fliegende Engel

2017_Engel4

Wer auf die letzte Minute noch ein kleines Weihnachtsgeschenk braucht, ist mit diesen Engeln wirklich gut bedient. Konfekt oder selbst gebackene Kekse in einen Cellphanbeutel füllen und mit einem passenden Kringelbändchen verschließen. Für die hübschen Engel werden flauschige weiße Federn, Wattekugeln, Dekovlies oder feines Transparentpapier, dünnes Band und etwas Engelshaar benötigt. Der Federkiel wird mit etwas Kleber bestrichen und in eine Wattekugel gesteckt. Aus Vlies oder Transparentpapier Flügel nach der Vorlage im Bruch ausschneiden. Den Flügelfalz dünn mit Kleber einstreichen und an der Federrückseite fest kleben. Ein Stück Band zum Aufhängen abschneiden und oben in den Engelskopf kleben. Etwas Engelshaar abtrennen, über das Aufhängeband ziehen und mit einem ganz kleinen Tropfen Kleber am Hinterkopf befestigen. Man kann die Engel nun einfach über den oberen Tütenrand ziehen oder sie mit einer kleinen Wäscheklammer (hier mit einem Papierstern beklebt) oben an der Tüte befestigen.