Brotsterne

2016_sterne6

Die nächsten Sterne meiner Tafel sind mit Frischkäse, Gouda und Salami garniert, da ich sie nach den Aufnahmen für den Blog für einen geselligen Mädelsabend benötigte. Für’s Weihnachtsfest kann man sie hervorragend mit Lachs, hauchdünnen Braten- oder Edelkäsescheiben belegen. Auch der Käse oder die Salami wird mit dem Plätzchenausstecher in Form gebracht. Meine Männer machen sich immer gleich über die anfallenden Reste her.2016_sterne5 Als Vorspeise werden pro Person zwei Sterne benötigt. Aus jeder Scheibe meines  Mehrkornbrotes, das ich morgens ganz frisch gebacken hatte, ließen sich zwei Sterne ausstechen. Diese werden mit einem würzigen Frischkäse, in meinem Fall die Variante mit “gegrilltem Paprikagemüse” bestrichen und anschließend mit den ausgestochenen Käse- oder Wurststernen belegt. Die Oberfläche mit etwas Pfeffer oder Paprika bestreuen und am besten auf einem weihnachtlichen Teller in Sternform servieren. Statt des Mehrkornbrotes können auch die etwas größeren Sandwichtoastbrotscheiben verwendet werden. Dieses sollte man aber vorher leicht toasten. Die anfallenden Brotreste müssen nicht weggeworfen werden. Sie können zu einer deftigen Brotpfanne verarbeitet werden. Das Rezept folgt in Kürze.

 

 

Leave a Reply