Nikolausstiefel

2017_Stiefel

Mit riesigen Schritten geht es auf die Adventszeit zu und einige Projekte benötigen etwas mehr Zeit, um vorbereitet zu werden. Dazu gehören in diesem Jahr meine etwas anderen Nikolausstiefel. In  meiner Kindheit hatten wir rote Stiefel aus Plastik (ähnlich den immer noch erhältlichen Werbesparschweinen), die wir am Abend vor dem Nikolaustag vor die Zimmertür stellten, um sie am nächsten Morgen mit kleinen Leckereien gefüllt vorzufinden. In den letzten Jahren ist der angelsächsische Brauch der “Weihnachtsstrümpfe” aber immer stärker auch bei uns vertreten. Wir hängen die Strümpfe oder Stiefel jedoch nicht zum Weihnachtsfest sondern zu Nikolaus auf. Für eine reine Frauenwohngemeinschaft habe ich deshalb diese äußerst eleganten Stiefel genäht, die hervorragend in der Tannengirlande am Treppengeländer aufgehängt werden können.

Das Schnittmuster sollte zwei Mal gegengleich ausgeschnitten und rechts auf rechts knappkantig zusammen genäht werden. Die Nahtzugabe schneidet man dann am besten mit einer Zackenschere ein, damit der Stoff nicht so ausfranst. Den Stiefel auf rechts wenden. Den Rand des Stiefelschaftes kann man entweder schmal nach innen umschlagen und absteppen oder mit einem Band einfassen. Dazu wird das Band, die Länge entspricht dem Schaftumfang zzgl. Nahtzugabe, an den kurzen Enden zur Runde geschlossen. Das rote, vier Zentimeter breite Band wird nun zur Hälfte gut umgebügelt und dann über den Rand des Stiefelschaftes gestülpt und festgenäht.

2017_Stiefel2 

Soll der Stiefel aufgehängt werden, muss noch eine kleine Schlaufe angebracht werden. Diese fixiert man am besten an der hinteren Schaftnaht innen auf dem fest gesteppten Band. Dazu eignet sich das Band mit dem auch der Schaft versäubert ist oder ein anderes Webband, dass zum Stiefel passt. Wer keine Nähmaschine hat, kann die Stiefel natürlich auch mit dem Knopfloch-oder Schlingenstich und farblich passendem oder kontrastierendem Garn von außen zusammen nähen.

Füllen kann man sie mit allen möglichen, kleinen  weihnachtlichen Leckereien. Es geht aber auch ganz kalorienarm, wenn man den Stiefel zum Beispiel mit Nagellack, Nagelfeile, Fußbalsam und so weiter füllt – alles, was man für gesunde und schöne Füße brauch!

 

Leave a Reply