Speyer

Speyer1Der Bastelesel genießt seinen Urlaub in Speyer, der Stadt mit dem weltbekannten Dom. Hier lugen die beiden Spitzen vom Westeingang hinter dem Gasthaus zum Halbmond hervor. Ein Blick auf den Dom, der uns von Einheimischen empfohlen wurde, weil ihn die meisten Touristen sonst immer nur vom Hauptportal aus zu sehen bekommen. Hier lässt sich seine Größe allerdings nur schwer erahnen.
Ganz anders auf dem zweiten Foto, das zumindest ansatzweise eine Vorstellung allein von der Höhe der Türme gibt. Der im 11. Jahrhundert erbaute Dom ist mit 134m Länge der größte erhaltene romanische Sakralbau in Europa. Wir haben ihn bisher nur von außen umrundet und festgestellt, dass er von fast jeder Position in der Stadt zu sehen ist.
Besonders schön ist der Blick vom Altpörtl über die Maximilianstraße zum Dom. Der von den weltlichen Speyrern gedachte Gegenpol zum Dom ist ein klassisches Fake. Wer von Westen auf die Stadt zugeht sieht sich einem großen, massiven Schutzturm gegenüber, dessen Zierde eine riesige Uhr ist, die aus zwei Zifferblättern besteht. Eines für die Stundenanzeige, eines für die Minuten. Die dem Dom zugewandte Seite gibt aber zu erkennen, dass es sich keinesfalls um einen Schutzturm, sondern eher um ein Statussymbol handelt. Sie ist mit großen Glasfenstern versehen, beherbergte einen Ratssaal und ist ebenfalls mit einer sehr eleganten Uhr geschmückt. Heute befindet sich im Turm eine Ausstellung über die Entstehung und Verwandlung des Altpörtl im Laufe der Jahrhunderte. Ein Laubengang in schwindelnder Höhe erlaubt einen atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt. Nach dem Abstieg kann man den Turm dann von einem der schönen Cafés auf der Maximilianstraße bewundern. Bei herrlichem Sonnenschein herrscht Urlaubsatmosphäre pur in dieser schönen Umgebung.
Bei der gestrigen Vollmondführung wurde uns ein Museum der besonderen Art vorgestellt – das Elwedritsche-Museum. Wir hatten es auf einem Spaziergang schon gesehen, konnten uns aber nichts darunter vorstellen. Morgen werden wir schlauer sein, denn gleich geht’s los. Wir besuchen die Pfälzer Elwedritsche…….

[nggallery id=78]

 

Leave a Reply