Rhabarbercupcakes

Für ca. 18 Cupcakes in Silikonförmchen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
350g Rhabarber, geputzt und in Stücke geschnitten
abger. Schale von 1/2 Zitrone, 1 Vanilleschote
3 Eier, Salz, 120g Zucker
1 Tüte Vanillepuddingpulver
2 Tl Backpulver
40g Grieß
500g Quark (20%)
Puderzucker zum Bestäuben

Sofern kein Silikon verwendet wird, die Förmchen einfetten. Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Den geputzten Rhabarber mit der Zitronenschale mischen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und kühl stellen. Eigelb mit 3 El Wasser, dem Zucker und dem Vanillemark der Schote zu einer hellgelben Creme aufschlagen. Dann das Vanillepuddingpulver mit Backpulver und Grieß mischen, unter die Eigelbmasse unterrühren und den Quark hinzufügen.
Den Rhabarber dazugeben und dann das Eiweiß in 2 Portionen vorsichtig unterheben. Den Teig auf die Förmchen verteilen und im Ofen ca. 35 Min. backen. Die Cupcakes in den Förmchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Das Rezept habe ich aus dem Buch “Für Naschkatzen” aus dem NGV Verlag. Da ich es nicht abwarten konnte die Cupcakes zu probieren, schließlich habe ich sie zum ersten Mal gebacken, habe ich eines noch warm direkt aus dem Förmchen gelöffelt – köstlich! Sie eignen sich also, lauwarm serviert, auch als Dessert.

[nggallery id=20]

 

 

 

Leave a Reply