Ofenkäse

Versorgt uns an lauen Sommerabenden der Grill mit Leckereien, tun dies im Winter Fondue oder Raclette. Das lohnt sich aber nur, wenn man auch ein paar nette Freunde dazu einlädt. Das geht aber nun mal nicht immer und da haben der Bastelesel und der Schraubär den Ofenkäse für sich entdeckt. Hierbei handelt es sich um Weichkäse in verschiedenen Geschmacksvarianten, der nach dem Auspacken in der Spanschachtel im Backofen erhitzt wird. Die Anleitung dazu befindet sich auf der Verpackung und man kann nichts falsch machen. Kein wirklicher Ersatz für ein Fondue, aber eine gut schmeckende, akzeptable Alternative für den kleinen Haushalt. Um nicht nur “Gekauftes” zuzubereiten, backe ich dann meist das Baguette ganz frisch dazu. Ein wenig Rohkostgemüse mit einem Dip oder einen frischen Salat dazu und schon hat man ein wundervolles Abendbrot für einen gemütlichen Winterabend.

Rezeptkarte

Baguette
Frisch gebacken und für 2 Personen ausreichend.
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr
Prep Time
40 min
Cook Time
20 min
Total Time
1 hr
Für den Teig
  1. 250g Mehl
  2. 1/2 Würfel Hefe (alt. 1/2 Tütchen Trockenhefe)
  3. 1 El Olivenöl
  4. 2 Tl Salz
  5. 150-200ml warmes Wasser
Zum Bestreichen
  1. 1 Eiweiß
Instructions
  1. Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Mehl mit zimmerwarmer Hefe, Olivenöl und Salz in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken vorsichtig rühren und nach und nach etwas Wasser zugießen. (s.a. Notes) Den Teig ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat, dann halbieren und die beiden Hälften mit den Händen zu Stangen ausformen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und noch einmal 10 Minuten ruhen lassen. Dann mit etwas verquirltem Eiweiß bestreichen und die Oberfläche mit einem Messer diagonal leicht einritzen.
  3. Einschub: Mitte
  4. Backzeit: etwa 20 Minuten
Notes
  1. Die tatsächlich benötigte Wassermenge hängt ganz stark von der Beschaffenheit des Mehles und den anderen Zutaten ab. Deshalb gebe ich nie die gesamte Wassermenge auf einmal dazu. Ich verknete es nach und nach und höre auf, wenn der Teig schön glatt ist und sich von der Schüssel löst. Für ein Baguette darf er dabei ruhig etwas weicher sein.
  2. Wenn man die doppelte Teigmenge herstellt, kann man zwei der Baguette backen, ohne sie mit Eiweiß zu bestreichen. Man holt sie dann am besten 5 Min. vor Ende der Backzeit aus dem Ofen, friert sie noch warm ein und backt sie dann nach dem Auftauen noch einmal 5-8 Minuten nach. Für einen schönen Glanz sollte man sie aber vor dem Aufbacken ebenfalls mit verquirltem Eiweiß bestreichen.
Bastelesel http://www.bastelesel.de/
  • Show All
  • Baguette
 

Leave a Reply