Kleine Helferlein

Backformen

In der Galerie der Nikolausplätzchen sind die Ausroll-Leisten in Funktion zu sehen. Ich habe sie hier mit dem kompletten Set an Ausstechern fotografiert, in dem sie enthalten waren. Anfangs skeptisch bezüglich des Nutzens dieser Leisten bin ich spätestens seit der Zeit der Weihnachtsbäckerei ihr überzeugter Anhänger. Mit ihnen kann ich Teig in 2,5 oder 3,5 oder 4,5mm Stärke ausrollen. Sie sind in meinem Fall, genau wie die Keksausstecher, aus lebensmittelechtem Kunststoff. Es gibt aber auch Leisten aus Buchenholz. Wie bei den Nikolausmützen gut zu sehen, sorgen die Leisten dafür, dass alle Plätzchen gleich dick sind und folglich auch gleich braun und durchgebacken aus dem Ofen kommen. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle Mürbeteigböden, die man für Torten ausrollt. Die Leisten aus meinem Set sind 21cm lang, man könnte sie aber mit weiteren zugekauften Leisten zusammenstecken, wenn man größere Flächen ausrollen will. Ich bin bisher aber gut ohne Zusatzleisten ausgekommen. Die verschiedenen Ausstechförmchen benutze ich zurzeit natürlich hauptsächlich für Plätzchen, die mit Marmelade oder Creme gefüllt werden. Dank der Ausrollleisten kann ich die “Lochplätzchen” immer etwas dicker ausrollen, so dass ich etwas mehr Marmelade auf die dünneren Trägerplätzchen geben kann.
Wie auf dem Foto demonstriert, eignen sich die Federausstecher aber auch sehr gut zur Herstellung von Party-Häppchen mit hellem und dunklem Brot. Abwechslend aufeinander gelegt und mit Belag versehen sind sie einfach nur zum Reinbeißen. Besonders nett sieht es dabei immer aus, wenn man die Minimotive der ausgestanzten Mitte als kleinen Blickfang zusätzlich auf den Häppchen platziert.
Backzubehör, dass man auch durchaus noch auf den Wunschzettel setzen kann, wenn man es nicht noch dieses Jahr einsetzen will. Es erleichtert das Plätzchenbacken ungemein.

Leave a Reply