Geburtstagskaffee schlicht und doch elegant

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Auge isst bekanntlich mit. Dieses Wissen kann man mit ein paar Handgriffen und gar nicht so teuren Materialien umsetzen und seine Gäste schon mit einem hübsch gedeckten Tisch erfreuen. Ich habe hier einen pinkfarbenen Streifen Sizoweb verwendet, der 30cm länger ist als der Tisch. Aus einfachen Wassergläsern habe ich edle Teelichthalter gemacht. Dafür ziehe ich mit Window-Color-Konturenfarbe am Rand der Gläser unterschiedliche Muster, die dann 1-2 Stunden trocknen müssen und gebe etwas silbergrauen Dekosand hinein. Danach wirken die Gläser dann wie ihre mit echtem Silber versehenen antiken Vorgänger. Auf Glasuntersetzer aus Schiefer gestellt sehen sie besonders edel aus. Eines der Gläser habe ich dann auch als Blumenvase verwendet und eine weiße Fliederdolde hineingestellt. Rosenblüten aus grauem Zement gegossen und farblich passende Servietten runden das Ganze ab. Ich habe auf den Fotos einmal zwei verschiedene Servietten dazu gelegt. Bei der dreizackigen gefalteten Variante lege ich dann zum Kaffeetrinken selbst immer noch einen kleinen Keks auf den Teller. Für Liebhaber der Farbe Pink könnte man dann noch zusätzlich pinkfarbene Rosenblätter (bekommt man in der örtlichen Gärtnerei) auf dem Tisch verstreuen und ein pinkfarbenes Bonbon auf dem Teller platzieren. Auch den weißen Flieder könnte man dann durch eine pinkfarbene Blüte ersetzen.
Die Rosen und die Teelichthalter kann man in anderen Farbkombiantionen immer wieder verwenden. Einige davon werde ich in den nächsten Tagen vorstellen.

[nggallery id=30]

 

Leave a Reply