Bunte Frischkäsehappen

FrischkäsehappenFür den Teig Basilikumblätter in feine Streifen schneiden. Das Backblech mit Backpapier belegen und das Papier an der offenen Seite des Bleches zu einer Randfalte knicken. Das Eiweiß mit Salz in einem Rührbecher auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Eigelb mit Crème fraîche verrühren, Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Basilikumstreifen unterheben, den Teig dann auf dem Blech glatt streichen und bei etwa 200°C auf der mittleren Schiene ungefähr 8 Minuten backen. Den Teig aus dem Ofen holen und auf einem Rost auskühlen lassen.
Für die Basilikumcreme 100g Frischkäse, 1 Becher Crème fraîche und die Basilikumblätter pürieren. 1 Beutel Gelatine fix mit dem Schneebesen untermischen und noch 1 Minute weiter rühren. Die Creme dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Für die Paprikacreme die Paprikafilets abtropfen lassen, klein schneiden und dann mit 100g Frischkäse und 1/2 Becher Crème fraîche pürieren. Auch hier 1 Beutel Gelatine fix mit dem Schneebesen untermischen, 1 Minute weiter rühren und dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Biskuitplatte vierteln, so dass vier möglichst leich große Rechtecke entstehen. Auf einem Viertel die Basilikumcreme und auf einem Viertel die Paprikacreme verteilen. Die beiden anderen Viertel jeweils oben drauf legen und leicht andrücken. Die Ränder glatt streichen und die Platten mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Zum Servieren die gefüllten Platten in etwa 3x3cm große Würfel schneiden und diese mit Mozzarellakugeln,Basilikum, Kirschtomaten bei der Basilikumcreme sowie Schafkäse und Oliven bei der Paprikafüllung verzieren.
Bei diesem Rezept aus der Dr. Oetker Versuchsküche stand der wichtige Vermerk, dass sich die gefüllten Platten prima einfrieren lassen. Das habe ich getan und sie erst am Tag der Party in Würfel geschnitten und verziert. Sie schmeckten genau so frisch wie die am Backtag probierten Würfel.

[nggallery id=75]

 

Leave a Reply