Madarinenmuffins

MAndarinenmuffin1Hier nun das bei der Geburtstagsdeko erwähnte Rezept für die Mandarinenmuffins. Sie sind luftig leicht und schmecken sehr fruchtig.
Die Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Muffinform einfetten oder die Silikonförmchen auf das Blech stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in eine Rührschüssel geben. Mit dem Mixer kurz auf niedrigster Stufe vermischen und anschließend noch einmal gut auf höchster Stufe durchrühren. Die abgetropften Mandarinen vorsichtig unterheben und den Teig dann in die vorbereiteten Muffinförmchen füllen. Sie müssen dann für 20 – 25 Minuten bei 180°C auf der mittleren Schiene gebacken werden. Nach dem Auskühlen lassen sie sich ganz leicht aus den Förmchen lösen und verzieren.
Man kann sie ganz einfach mit Puderzucker bestäuben oder aber ein Topping aus Vanillecreme machen. Dazu verwende ich eine Packung Paradiescreme, die ich statt mit der angegebenen Milchmenge mit 300ml Sahne und 50ml Orangen- oder Grapefruitsaft anrühre. Die Creme dann spiralförmig auf den Muffin spritzen und kurze Zeit kühl stellen.

[nggallery id=46]

 

Leave a Reply