1. Mai

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,

da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zuhaus.

Noch ist nicht sicher, wie das Wetter am 1. Mai sein wird, aber wir planen dennoch schon mal eine kleine Maiwanderung. Und was gibt es Schöneres, als nach einem anstrengenden Fußmarsch mit lieben Freunden im Garten zu sitzen, eine Maibowle zu trinken und den ersten Spargel zu genießen.

Die Bowle setzen wir in zwei Varianten an. Einmal gibt es die echte Maibowle und einmal eine alkoholfreie Version, die auch für Kinder geeignet ist. Unseren Spargel essen wir diesmal vom Blech. Ein schnelles Rezept mit Toastbrot, das einfach zuzubereiten ist und köstlich schmeckt.

Den Spargel kann man hervorragend vorkochen, die Eier-Sahnemischung auch schon bereit stellen und das Toastbrot auf dem Blech auslegen. So sind nach der Wanderung nur noch wenige Handgriffe nötig bis das Ganze in den Ofen kann. Alle Rezepte gibt es ab morgen in der Kategorie Küche & Co.

Hier mache ich noch ein paar Vorschläge für eine passende Tischdekoration. Eine weiße Tischdecke hat fast jeder im Haus, man kann den Holztisch aber auch so belassen und legt eine Margeritenserviette, die wir auch für den Schmetterling verwendet haben, unter die Blume und das Teelichtglas. Die Anleitung zum Falten des Schmetterlings gibt es hier. Das Serviettendeckchen stellt man folgendermaßen her. Man nimmt eine Serviette so wie sie ist aus der Packung, faltet sie noch einmal diagonal, so dass alle offenen Seiten übereinander liegen. Nun faltet man die Seite mit den drei geschlossenen Schichten auf den Boden des Dreiecks zurück. An dieser kürzeren Seite schneidet man eine Blütenrundung in die Serviette. Wenn man sie nun wieder öffnet hat man eine große Rosette, die als Deckchen dient. Auf diese Art kann man aus fast jeder Serviette ein schönes kleines Deckchen machen. Die Fotos auf dem Teller lassen ganz gut erkennen, wie man schneidet. Passend zur Serviette haben wir auch einen kleinen Margeritenbusch im weißen Übertopf als Tischblume genommen. Alternativ habe ich mal ein Maiglöckchen fotografiert. Bis zum 1. Mai sind sie ja vielleicht aufgeblüht, im Moment wären sie mir aber noch zu zart, um als Tischdeko zu fungieren. Vom Trödelmarkt habe ich noch ein paar schöne Weingläse mit blassgrünen Stielen. Eines davon habe ich mit Wasser gefüllt. Ein paar weiße Blüten aus dem Garten und eine helle Schwimmkerze machen daraus einen stilvollen Teelichthalter. Jetzt fehlt nur noch die Maibowle und der Spargelkuchen. Die Rezepte dafür gibt es ab morgen in der Kategorie Küche & Co.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Picture 6 of 7

 

 

 

 

Leave a Reply